• Gruppenreise schwul wandern Dominikanische Republik

Abenteuer Dom Rep in der Gay-Gruppe

– mehr Spaß in der Gay-Gruppe mit bis zu 15 Kerlen
– niedrige Corona-Inzidenz
– Natur pur erleben bei leichten bis mittelschweren Wanderungen, Bootsahrten und Zipline uvm.

Tag 1

Anreise

Flug nach Santo Domingo vom Flughafen Eurer Wahl (nicht im nachstehenden Preis inbegriffen. Prinzipiell ist die Anreise auch über den Flughafen Punta Cana möglich, denn man fährt nur etwa 2 Stunden nach Santo Domingo. Wir können Euch auch schon eine frühere Anreise und Aufenthalte in einem Hotel z.B. in Santo Domingo oder am Strand anbieten.)

Gemeinsames Abendessen zum Kennenlernen in einem Restaurant in der Altstadt.
Übernachtung in Santo Domingo.

Tag 2

Gay Santo Domingo und ab in die Berge!

Ein echter Traum ist die Altstadt von Santo Domingo. Bei einem Stadtrundgang führen wir Euch durch die gemütlichen alten Gassen, zur Kathedrale und den Palästen allesamt aus dem 16.Jahrundert. Und wir zeigen Euch, wo sich das schwule Leben in der Hauptstadt der Dominikanischen Republik abspielt. Dann könnt Ihr Euch am Wochenende zum Ende der Reise hier hineinstürzen.

Nun geht es los in die Berge im Landesinneren ins Städtchen Jarabacoa. Das Hotel liegt der herrlich direkt an einem wilden Gebirgsfluss, es gibt einen mit Garten und Pool. Man kann direkt in der Anlage Kolibris beobachten. Das Foto hier entstand bei unserer Erkundungsreise direkt hier am Hotel.
Übernachtung in Jarabacoa.

Tag 3

Wanderung zu den Wasserfällen Aguas Blancas

Eine traumhaft schöne, aber nicht allzu schwere Wanderung führt zu den Wasserfällen Aguas Blancas, die höchstgelegenen Fälle der gesamten Karibik. Zunächst geht es jedoch mit dem Safari Truck über einen Pass in Richtung Constanza. Vom Dorf El Convento wandern wir dann zu Fuß auf der Anhöhe oberhalb des Flusses mit wunderschönen Ausblicken in die Landschaft. Von manchen Stellen aus sind sogar zwei Wasserfälle sehen. Je nach Wasserstand kann man sich am Zielort auch mit einem Bad im Fluss erfrischen. Die reine Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden. Mittagessen in einem landestypischen Restaurant.

Nach der Rückkehr nach Jarabacoa könnt Ihr den Rest des Tages z.B. am Pool, am Fluss oder in der schönen Gartenanlage des Hotels verbringen.
Übernachtung in Jarabacoa.

Tag 4

Action auf dem wilden Fluss

600 Tier- und Pflanzenarten, darunter mehr als 100 Vogelarten, aber auch Laubfrösche, Eidechsen und über 80 Orchideenarten finden sich im Naturschutzgebiet Ebano Verde. Durch diesen wandern wir heute Vormittag.

Die wilden Flüsse um Jarabacoa eignen sich hervorragend für Rafting. Wer es lieber trocken mag, der kann hoch hinaus in die Lüfte beim Paragliding. Diese Aktivitäten, für die Ihr heute Nachmittag Zeit habt, sind nicht im Preis inbegriffen und können vor Ort bei externen Anbietern gebucht werden.

Wer es gemächlicher vorzieht, kann hinunter ins Städtchen fahren z.B. zum Hauptplatz oder zum Parque Confluencia an der Landspitze am Zusammenfluss zweier Flüsse.
Übernachtung in Jarabacoa.

Tag 5

Über die Berge nach Cabarete

Der Wasserfall Jimenoa liegt nicht weit vom Städtchen. Der Weg vom Parkplatz zum Wasserfall ist kurz, aber etwas steil, lohnt sich aber, denn der Anblick dieses gewaltigen Falls mitten in der Bergen mit tropischem Wald ist überwältigend.

Zum Mittag geht es hoch hinaus zur „Jamaca de Dios“, einem Restaurant mit atemberaubendem Panoramablick auf Jarabacoa und die sattgrüne Landschaft und den Gipfeln des Hochgebirges in der Ferne. Das Mittagessen ist nicht inkludiert, also á la carte.

Nachmittags fahren wir an Santiago vorbei in Richtung Nordküste und dann vorbei an der Festung „Fortaleza San Felipe“ in Puerto Plata aus dem 16. Jahrhundert. Kurz nach Puerto Plata gelegen liegt der hippe Ferienort Cabarete. Unser Hotel befindet sich direkt am Strand von Cabarete. Am Nachmittag bleibt freie Zeit für den Strand oder für die Erkundung des Städtchens. Übernachtung in Cabarete.

Tag 6

Canyoning bei den Damajagua-Fällen

Ein aufregender Canyoning-Ausflug zu den 27 Wasserfällen erwartet uns heute Vormittag.  Gesichert mit Helm und Schwimmwesten können wir 27 Wasserfälle hinunterspringen und durch tiefe Schluchten schwimmen. Es beginnt mit einem Spaziergang von 0,5 – 1,5 Stunden (je nach Anzahl der Wasserfälle, die man besuchen möchten) durch üppige Natur, und dann geht das Abenteuer los – wir springen und schwimmen durch verschiedene glasklare Wasserfälle, ein einmaliges Erlebnis! Im Anschluss gibt es ein leckeres Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung in Cabarete.

Tag 7

Cabarete

In der Mitte der Reise darf man mal durchatmen, am Strand spazieren oder Schwimmen gehen. Wem das nicht reicht, kann z.B. Kitesurfen gehen oder am Yoga teilnehmen (nicht im Preis inbegriffen).

Übernachtung in Cabarete.

Tag 8

Schwebend über die Lagune

Morgens Weiterfahrt nach Las Terrenas, auf dem Weg Stopps an der Laguna Grigri in Rio San Juan, Zipline-Stopp an der Laguna Dudu in Cabrera, Mittagessen an der Playa Grande.

Übernachtung in Las Terrenas.

Tag 9

Paradiesischer Nationalpark Los Haitises

Am Morgen starten Sie von der Stadt Samaná aus und überqueren die Bucht von Samaná mit einem Boot. Hier, völlig abgeschieden von der Zivilisation, geht es mit einem Fischerboot durch den Nationalpark „Los Haitises“. Auf dem Weg, vorbei an einsamen Inseln, Buchten und Felsformationen besuchen wir die Höhlen „Las Lineas“ und „San Gabriel“. In den Höhlen können wir Höhlenmalereien und Steinschnitzereien der Tainos, der Ureinwohner der Dominikanischen Republik sehen. Gegen Mittag bringt uns das Boot in ein romantisches Ökohotel am Rande eines Flusses, dessen Natur-Pools zu einem erfrischenden Bad einladen. Hier, direkt umgehen von üppiger Natur, gibt es ein reichhaltiges Mittagessen. Am Nachmittag fährt und das Boot zurück in den Hafen von Samaná.

Übernachtung in Las Terrenas.

Tag 10

Sieben-Strände-Wanderung

Heute geht es früh los zu einer spannenden Tour ganz abgelegen vom Tourismus. Wir wandern entlang der Küste durch den Wald vorbei an sieben weitgehend einsamen Stränden mit weißem Sand, von der Playa Colorada bis zum wohl meistbekanntesten Strand in Samaná, der Playa Rincón. Am Ende der Wanderung können wir und an einem Süßwasserfluss abkühlen, und wer möchte direkt am Strand einen leckeren Fisch zu sich nehmen (nicht inkludiert). Am Nachmittag geht es zurück in Ihr Hotel.

Übernachtung in Las Terrenas.

Tag 11

Salto Limón

Der Wasserfall El Limon mit seiner atemberaubenden Fallhöhe vom 50 Metern gehört zu den Wahrzeichen der Dominikanischen Republik. Schon der Fußweg durch den dichten Wald aus tropischen Bäumen und Farnen ist ein Genuss (ca. 2 Stunden). Wer möchte, kann sich für den weg aber auch ein Reitpferd mieten. Wir können dann im kleinen See unterhalb des Wasserfalls eine Runde schwimmen.

Direkt am Strand von El Valle wird heute das Mittagessen aufgetragen. Der Strand selber liegt in üppiger Natur – eine Süßwasserquelle entspringt hier und mündet direkt ins Meer. Wir können hier schwimmen oder spazieren gehen.

Übernachtung in Las Terrenas.

Tag 12

Der letzte Wasserfall

Nach einem relaxten Vormittag am Strand nehmen wir Abschied von Las Terrenas. Auf dem Weg nach Santo Domingo halten wir am Wasserfall am Salto Socoa mit Bademöglichkeit.

Übernachtung in Santo Domingo.

Tag 13

Tres Ojos und Kolumbus-Denkmal

Tres Ojos, also „drei Augen“ heißt ein wunderschönes Naturphänomen in einem Park im Ostteil von Santo Domingo. Ein unterirdischer Fluss speist hier mehrere türkisblaue, klare Seen, die z.B. in Tropfsteinhöhlen tief unter der Erde liegen, deren Höhlendecke teils aber auch eingestürzt ist, so dass gewaltige Krater entstanden sind und Tageslicht eindringt. Über einen Stufenweg kann man hinabsteigen und mit einem Boot über einen See fahren. Auf dem Weg liegt das monstruöse Kolumbus-Denkmal mit einem Papamobil, das von der Einweihung übrig geblieben ist.

Was Ihr am Samstagabend in der Stadt treibt, ist Euren wildesten Fantasien überlassen. Es gibt mehr als genügend Optionen in der Stadt, und es geht schon am frühen Abend los.

Übernachtung in Santo Domingo.

Tag 14

Santo Domingo

Auf eigene Faust könnt Ihr heute Santo Domingo erkunden. Sehr lohnend sind z.B. die Innenbesichtigungen einiger Monumente, so der Festung San Telmo, des Palastes des Kolumbus, der Casas Consistoriales oder auch des Museums für Meeresarchäologie mit einer Sammlung geborgener Schiffswracks und ihrer Ladung aus mehreren Jahrhunderten.

Und natürlich kann man am heutigen Samstag sich wieder ins wilde schwule Nachtleben stürzen.

Übernachtung in Santo Domingo.

Tag 15

Heimreise

Kann man diese Augen vergessen? Sicher nicht! Wie diese Augen dem Verfasser dieser Zeilen unvergesslich bleiben werden, so werdet auch Ihr wunderschöne Bilder in Eurer Erinnerung und Euren Handys mit nach Hause nehmen.

Die Flüge nach Europa starten in der Regel erst am Abend. Ihr könnt es heute also ruhig ausklingen lassen z.B. mit einem Mittagessen und Cocktails im Parque Colón.

Transfer zum Flughafen Santo Domingo und Heimflug

oder

Anschlussaufenthalt in Santo Domingo oder im Hotel Eurer Wahl. Wir erstellen Euch gerne ein Angebot. Auch eine Weiterreise nach Puerto Rico ist möglich.

 

Termine und Preise

Gruppentermin:

Reisepreis pro Person im DZ: Euro 1869.-
Einzelzimmerzuschlag: Euro 700.-

Im Preis enthalten:

  • 14 Übernachtung/Frühstück im Doppelzimmer nach o.g. Reiseverlauf
  • 6 x Mittagessen und 1 x Abendessen
  • deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung von Tag 2 bis Tag 14
  • Rundreise in modernem, klimatisierten Kleinbus nach o.g. Programm, Ausflug Constanza ab/bis Jarabacoa im Safari Truck
  • Aktivitäten und Eintrittsgelder laut vorstehendem Reiseverlauf außer als fakultativ bezeichnete Leistungen
  • Flughafentransfers

Nicht in o.g. Preisen enthalten:

  • nicht explizit angegebene Mahlzeiten / Getränke
  • Trinkgelder
  • Flug
  • Reisekrankenversicherung

Mindest- und Höchstteilnehmerzahl: 10-15 Personen

vorgesehene Hotels

 

Die Unterbringung kann auch in gleichwertigen alternativen Hotels erfolgen.

Flüge

Bei uns bucht Ihr die Flüge zumeist günstiger als bei Internet-Flugportalen. Bei Buchung über uns sind die Flughafentransfers in Kuba automatisch mit dabei.

Bitte teilt uns Ihren gewünschten Abflughafen mit, dann senden wir Euch schnellstmöglich ein Flugangebot zu dieser Reise.

Hinweise

Die Reise ist nicht barrierefrei und nur für Personen mit guter körperlicher Konstitution geeignet. Die Wanderungen sowie Rafting und Canyoning sind leicht bis mittelschwer, also für Personen mit normaler Konstitution zu bewältigen. Gutes Schuhwerk ist erforderlich, am besten Wanderstiefel.

Umbuchungen auf Hotels der gleichen Kategorie bleiben vorbehalten. • Programmänderungen aus Gründen höherer Gewalt, ungünstiger Wetter- oder Straßenverhältnisse oder aus wichtigen organisatorischen Gründen bleiben vorbehalten • Wir empfehlen grundsätzlich den Abschluss einer Reiseversicherung.

Anschlussaufenthalte

Bitte teilt Sie uns bei Ihrer Anfrage/Buchungsauftrag Eure Wünsche mit. Wir senden Euch dann schnellstmöglich ein Angebot.

 

Du möchtest ein Angebot zu diesem Reiseziel? Ein Klick genügt!

Buchungsanfrage starten

 

Übersicht schwule Reisen in die Dominikanische Republik:

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen